Bild: Mit Rotgeschmortem Rindfleisch gedünstete Ananas

  Ginseng-Huhn

(Stärkt Immunabwehr, Durchblutung, beugt vielen Erkrankungen vor und zur Rekonvaleszenz geeignet)

Man nehme etwa 6-8 Hühnerschenkel (reicht für 1 ½ -2 Mahlzeiten bei 2 Personen) die entweder in Ober- und Unterschenkel getrennt oder nach chinesischer Art mit dem Hackmesser in kleinere Stücke gehackt werden.

Diese kommen in einen Bratentopf mit 1-2 Tassen trockenem Sherry oder chinesischem Reiswein.

Weitere Zutaten: 2 Wurzeln Ginseng (am besten je eine Wurzel roter Ginseng und eine Wurzel West-Ginseng) und 2 Wurzeln Sanqi in dünne Scheiben oder Stücke schneiden.

(Wenn man die Wurzeln über nacht mariniert oder einen Tag in warmes Wasser legt, lassen sie sich besser schneiden)

8 Scheibchen Ingwer, 4-5 Frühlingszwiebeln (Schalottenzwiebeln) oder 2-3 Lauchstengel fein geschnitten, 1-2 EL Sesamöl und etwas Sojasauce, grüner Pfeffer oder frischer schwarzer Pfeffer.

Nach dem marinieren für ca. 1 Std. dämpfen oder dünsten und das Fleisch immer wieder mit der Sauce übergießen. Als Beilage Reis oder Reisnudeln. Der Ginseng, Ingwer, und (wenn dünn geschnitten) auch die Sanqi-Wurzel können mitgegessen werden.

Wenn die Fleischstücke nach chinesischer Art in kleinere Häppchen gehackt wurden, können Sie mit auch Stäbchen gegessen werden. (Vorsicht Knochensplitter!)

Ingwer-Rohzucker-Tee

(bei Wind-Kälte Erkältungen mit Frieren und Halsschmerzen)

(bei Wind-Kälte Erkältungen mit Frieren und Halsschmerzen)

Man nehme ca. 2-5 ganze Ingwerwurzeln (vorzugsweise nicht zu frisch und etwas trocken) und roten Roh- oder Rohrzucker. Der Ingwer wird gewaschen, in kleine Stücke geschnitten oder mit der Maschine zerhackt und mit der gleichen Gewichtsmenge an Zucker in einen Topfegeben. Anschließend mit ca. ½ Liter Wasser übergießen und ohne Deckel auf mittlerem Feuer 1-2 Tassen Flüssigkeit reduzieren. Das Ganze auf absieben, auf trinkbare Temperatur abkühlen lassen und heiß trinken. Anschließend ins Bett legen und ordentlich schwitzen. Das Gebräu brennt zwar (je nach Ingwermenge) fürchterlich im Hals, aber wenn bei einer beginnenden Erkältung abends getrunken, ist am nächsten Morgen die Erkältung vorbei und vergessen.

Lycium Auflauf

(Tonisiert Nieren, Leber, Hormone und Augen)

Man nehme 30-50g Gou Ji Zi (Lycium Chinensis, nicht teuer), ca. 500g frisches zartes Rind- oder Lammfleisch, 15-20 getrocknete Shiitake-Pilze (aus Naturkost- oder Chinaladen), 1 Tasse Reiswein oder trockenen Sherry, Salz oder Sojasauce, Pfeffer, Sesamöl.

Zubereitung: Rindleisch wird in kleinfingergroße Stücke geschnitten, und kurz (ca. 1min.) in Öl gebraten, bzw. Lammfleisch wird kurz in kochendem Wasser blanchiert und abtropfen lassen.

Die Pilze werden mit heißem Wasser übergossen und 20 min. ziehen lassen, anschl. Wasser abgießen und aufheben.

Anschließend wird das Fleisch, die Pilze und die Lyciumbeeren in einen Steingut- oder Glastopf gegeben, mit dem Reiswein (oder trockenen Sherry), der Hälfte des Wassers der Pilze, etwas Sesamöl und 2-3 Tassen Wasser übergossen (je nach Menge des Weins mehr oder weniger). Dann zum Kochen bringen und Hitze herunterdrehen, zo daß es nur noch simmert. Abdecken und ca. 2 Stunden weitersimmern lassen. Am Ende etwas Pfeffer, Salz oder Sojasauce und noch ein Schuß Sesamöl hizugeben. Die Lyciumbeeren können zusammen mit dem Fleisch und der Soße gegessen werden.

 

zurückBack Home Up Nextweiter

Zum Anfangder Seite

Fragen oder Kommentare per e mail bitte an: Webmaster@TCMinter.net.
Copyright © 1999-2002 TCM International GmbH
Die in dieser Homepage veröffentlichten Artikel sind, sofern nicht anders ausgewiesen, Erstveröffentlichungen. Alle Urheberrechte liegen jeweils beim Autor. 
Letzter Update: 02 May 2003